Wer einem anderen aus Gefälligkeit, Freundschaft oder Verbundenheit hilft, und leicht fahrlässig dabei etwas beschädigt, ist nicht ersatzpflichtig.

Im schlimmsten Fall kann das neben Ärger auch dazu führen das Schadenersatzansprüche gestellt werden.

Laut aktueller Rechtssprechung (2014) ist es allerdings nicht möglich gerichtlich Schadensersatzansprüche geltend zu machen.

 

Besser: Eine Private Haftpflichtversicherung abschließen die auch Gefälligkeitsschäden beinhaltet.

Bleiben Sie auf dem neusten Stand!

Bleiben Sie auf dem neusten Stand!

Wir informieren Sie zuverlässig über die aktuellsten Themen rund um Versicherung und Finanzen.

You have Successfully Subscribed!